Zertifikate, Normen und Prüfsiegel darauf sollten Sie achten

Ein Fülle von Umweltgütezeichen verwirrte in den 1990er-Jahren nicht nur die Konsumenten, sondern unter anderem auch den Baustoff-Fachhandel bei der Beratung bezüglich umweltgerechter, gesundheitsverträglicher und zukunftsfähiger bzw. nachhaltiger Baustoffe.

Bemühungen einzelner Firmen, mehr Wissenschaftlichkeit in die Beurteilung vor allem von Naturbaustoffen einzubringen (vor allem mit den Forderungen nach transparenten, veröffentlichten Kriterien, Standards bezüglich Umweltverträglichkeit, Gesundheitsverträglichkeit und Gebrauchstauglichkeit) veranlassten eine Reihe von Handelshäusern und Produzenten die Zusammenarbeit mit Prüf- und Zertifizierungsinstituten zu verstärken und Prüfsiegel mit Wiedererkennungswert zu schaffen. Im Folgenden finden Sie eine Liste der wichtigsten Prüfstempel und Zertifikate:


90 % ihres Lebens verbringen Europäer in Innenräumen. Schon eine geringe Konzentration von Wohngiften kann die Gesundheit beeinträchtigen. Deshalb sind umweltgerecht produzierte und gesundheitsverträgliche Bau- und Einrichtungsmaterialien wichtig für eine zukunftsfähige Entwicklung. natureplus ist das Qualitätszeichen für umweltgerechte, gesundheitsverträgliche und funktionelle Bauprodukte und Einrichtungsgegenstände. Das Qualitätszeichen schafft Klarheit: Es ist für ganz Europa einheitlich und dank strenger Anforderungen, seriöser Prüfung und breiter Trägerschaft vertrauenswürdig. natureplus richtet sich an Konsumenten, Architekten und Baufirmen und bietet ihnen eine einfache und vertrauenswürdige Entscheidungshilfe für den Einkauf und die Planung. Herstellern und Verkäufern bietet dieses Gütesiegel die Möglichkeit, mit einer umwelt- und gesundheitsbewussten Kundschaft in Kontakt zu treten.


FSC ist ein Gütezeichen für Holzprodukte. Forest Stewardship Council (Weltforstrat) ist
zugleich der Name einer internationalen unabhängige Organisation. Das Ziel des FSC besteht in der weltweiten Förderung einer umweltgerechten und sozialverträglichen Bewirtschaftung der Wälder. Dies soll erreicht werden, indem sich Waldbetriebe durch unabhängige Prüfer freiwillig zertifizieren lassen.


Die CE-Kennzeichnung (Conformité Européenne) ist eine Kennzeichnung nach EU-Recht für bestimmte Produkte in Zusammenhang mit der Produktsicherheit. Durch die Anbringung der CE-Kennzeichnung bestätigt der Hersteller, dass das Produkt den geltenden europäischen Richtlinien entspricht. Eine CE-Kennzeichnung lässt keine Rückschlüsse zu, ob das Produkt durch unabhängige Stellen auf die Einhaltung der Richtlinien überprüft wurde. Ist nach der CEKennzeichnung eine vierstellige Zahl angebracht, weist dies auf die Einbindung einer benannten Stelle in das Konformitätsbewertungsverfahren hin. Für Bauprodukte gilt die europäische Richtlinie 89/106/EWG. Die CE-Kennzeichnung ist kein Gütesiegel (Qualitätszeichen).


Das Zertifikat Gutes Innenraumklima wurde aus der Planungsleistung Innenraumklima, welche von verschiedenen Bundes- sowie städtischen und kantonalen Hochbauämtern mitgetragen wird, von der Firma BAU- UND UMWELTCHEMIE Beratungen + Messungen AG weiter entwickelt. Es zeichnet neu erstellte oder renovierte Gebäude bezüglich der Raumluftqualität aus. Es definiert erstmals die detaillierten Anforderungen an das Innenraumklima sowie an die Prüfstellen (Messinstitute) und die Organisation und Durchführung der Abschlussmessungen. Es ist das erste unabhängige Label das quantifzierbare Aussagen zur Raumluftqualität bei Abschlussmessungen in Neubauten macht.


Natural FiberBoard (NFB) ist die Schutzmarke für ein natürliches Produkt. NFB FEROPA, die European Federation of FiberBoard Manufactures (der Verband der europäischen Faserplatten-Hersteller) hat für Naturfaserplatten der NFB FEROPA-Mitglieder 2006 eine neue Schutzmarke für ein zertifiziertes Naturprodukt geschaffen. Die Marke Natural FiberBoard garantiert, dass die NFB FEROPA-Mitglieder in Übereinstimmung mit sämtlichen europäischen Gesundheits- und Umweltstandards produzieren. Die Marke Natural FiberBoard versichert dem Kunden, dass sein Haus, seine Möbel und sein Auto mit gutmütigen und gesunden Naturfaserplatten hergestellt werden können. NFB FEROPA verkörpert sämtliche europäischen Hart- und Weichfaserplattenhersteller, die im ökologischen Nassverfahren produzieren.


Öko-Test ist ein deutschsprachiges Verbraucher-Magazin mit einem Schwerpunkt auf ökologischen Themen. Monatlich werden dabei 10 bis 12 Tests mit mehr als 200 Produkten intensiv durchgeführt. Öko-Test versteht sich als verbraucherorientiertes kritisches Testmagazin.


Das Übereinstimmungszeichen (Gutes Innenraumklima) kennzeichnet Bauprodukte, die den maßgeblichen technischen Regeln, der bauaufsichtlichen Zulassung, dem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis oder der Zustimmung im Einzelfall entsprechen. In Deutschland ist es auch unter der Bezeichnung Ü-Zeichen bekannt, in Österreich als ÜA-Einbauzeichen. Es wird inzwischen weitgehend, jedoch nicht vollständig, durch die europaweit gültige CEKennzeichnung ersetzt.


Das Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes (PEFC) (deutsch: Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung PEFC) ist ein internationales Waldzertifizierungssystem. Es ist die weltweit größte unabhängige Organisation zur Sicherstellung und kontinuierlichen Verbesserung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung unter Gewährleistung ökologischer, sozialer und ökonomischer Standards.